Beamtendarlehen ohne Schufa

Das Beamtendarlehen wird Personen bestimmter Berufsgruppen angeboten, zu denen nicht nur Beamte zählen, sondern auch Akademiker und Angestellte beim Staat und renommierten Unternehmen. Siehe hierzu auch die Auflistung unter Beamtenkredit. Da diese Berufsgruppen mehr Berufssicherheit mitbringen, sind für sie besondere Konditionen bei der Vergabe von Krediten möglich. Hierzu zählen hohe Kreditsummen, lange Laufzeiten, geringe Monatsraten und niedrige Zinssätze. Eine besondere Form des Beamtendarlehens, stellt das Beamtendarlehen ohne Schufa dar. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird beim Beamtendarlehen ohne Schufa auf eine Prüfung durch die Schufa verzichtet. Dies ist ratsam, wenn zum Beispiel ein negativer Eintrag bei der Schufa vorliegt oder ein Eintrag bei der Schufa auf Hinblick der Planung zukünftiger Kredite zu günstigen Konditionen verzichtet werden soll. Auf Grundlage des besonderen Status der vorher genannten Berufsgruppen, reicht eine Arbeitsplatzgarantie als Sicherheit teilweise aus und das Beamtendarlehen kann auch ohne Schufa genehmigt werden. Auch ausländische Kreditgeber in der Schweiz und Lichtenstein bieten Beamtendarlehen ohne Schufa an. Trotz der verschiedenen Möglichkeiten ein Beamtendarlehen ohne Schufa zu erhalten, sollte sich der Kreditnehmer natürlich genau überlegen, ob er für sich selbst genug Sicherheiten mitbringt, um den zukünftigen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Wie bei allen anderen Krediten handelt es sich beim Beamtendarlehen ohne Schufa um eine vertraglich vereinbarte, finanzielle Schuld.