Kreditarten

Es gibt sehr viele verschiedene Kreditarten, die sich nicht nur in der Höhe, sondern auch in er Laufzeit, dem Verwendungszweck und der Art der Tilgung unterscheiden. Die am häufigsten genutzte Kreditart ist der Dispokredit, bei dem der Inhaber eines Bankkontos dazu berechtigt ist sein Konto in einer gewissen Höhe zu überziehen. Die Zinsrate eines Dispokredits ist allerdings vergleichsweise hoch und die Nutzung des Kredits ist zudem nur kurzfristig möglich. Deshalb ist er für größere oder längerfristige Investionen nicht die beste Kreditart. Hier empfiehlt es sich auf eine andere Kreditart zurück zu greifen und zwar die des Ratenkredits. Bei dieser Kreditart wird dem Kreditnehmer eine festgelegte Summe über einen vereinbarten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Der Zinssatz für die Kreditsumme hängt dabei unter anderem von der Kreditsicherheit des Kreditnehmers, dem Tilgungszeitraum und dem Verwendungszweck ab. Zudem gibt es zweckgebundene Kreditarten zu denen zum Beispiel der Auto- oder der Immobilienkredit gehören. Beide sind in der Regel Ratenkredite, die aber nur für einen gewissen Verwendungszweck zur Verfügung gestellt werden. Die Konditionen sind hierbei meist besser, da durch die getätigten Ausgaben eine weitere Kreditsicherheit beim Kreditgeber geltend gemacht werden kann. Vor der Beantragung eines Kredits sollte der Kreditnehmer also genau überlegen welche Kreditarten für ihn in Frage kommen.